DATENSCHUTZ­ERKLÄRUNG

Willkommen auf www.netzgitarre.de. Im Folgenden werden Sie über den Umgang mit Ihren personen­bezogenen Daten bei der Nutzung dieser Internetseite und über Ihre Rechte informiert.

1. Name und Kontaktdaten des für die Daten­verarbeitung Verant­wortlichen
Verantwortlicher für die Daten­verarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auf dieser Internetseite ist:



2. Zwecke der Datenverarbeitung
a) Bei jedem Aufruf der Internetseite werden eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen erfasst, die technisch erforderlich sind, um die Internetseite korrekt anzeigen zu können. Folgende Daten können erfasst werden: Das Datum und die Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs, die Quelle, von der Sie auf die Seite gelangten, der verwendete Browser, das verwendete Betriebssystem, die verwendete IP-Adresse und sonstige ähnliche Daten und Informationen.
b) Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns werden personen­bezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontakt­aufnahme und die damit verbundene technische Administration, sowie gegebenen­falls zur Durchführung vor­vertraglicher Maßnahmen gespeichert und verwendet.
c) Kommt es in der Folge ihrer Kontakt­aufnahme zum Vertrags­abschluss, werden ihre personen­bezogenen Daten zur Durchführung des Vertrages erhoben und verarbeitet.

3. Rechtsgrundlage der Verar­beitung
Die Rechtsgrundlage der Daten­verarbeitung bei Aufruf unserer Website ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den in 2.a) genannten Zwecken zur Datenerhebung.
Die Daten­verarbeitung zum Zwecke der Kontakt­aufnahme mit uns erfolgt ebenfalls nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Dient die Daten­verarbeitung zur Durch­führung vorvertrag­licher Maßnahmen erfolgt diese nach Art. 6 Abs. 1 lit. b. Gleiches gilt für die Verarbeitung personen­bezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages.

4. Dauer der Speicherung personen­bezogener Daten
Die Dauer der Speicherung personen­bezogener Daten ist abhängig von der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist – oder sollte keine Frist bestehen – werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind und/oder kein berechtigtes Interesse unsererseits an der Weiterspeicherung fortbesteht.

5. Rechte der Betroffenen
a) Recht auf Auskunft
Gemäß Art. 15 DSGVO haben sie das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personen­bezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungs­zwecke, die Kategorie der personen­bezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerde­rechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungs­findung einschließlich Profiling und ggf. aussage­kräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
b) Recht auf Berichtigung
Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf eine unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder eine Vervoll­ständigung Ihrer bei uns gespeicherten Daten.
c) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personen­bezogenen Daten, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungs­äußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen erforderlich ist.
d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
e) Recht auf Daten­übertrag­barkeit
Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personen­bezogenen Daten, die Sie uns bereit­gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinen­lesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.
f) Recht auf Widerruf
Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Daten­verarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6. WIDERSPRUCHSRECHT
SOFERN IHRE PERSONEN­BEZOGENEN DATEN AUF GRUNDLAGE VON BERECHTIGTEN INTERESSEN GEMÄß ART. 6 ABS. 1 BUCHSTABEN E ODER F DSGVO VERARBEITET WERDEN, HABEN SIE DAS RECHT, WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONEN­BEZOGENEN DATEN EINZULEGEN, SOWEIT DAFÜR GRÜNDE VORLIEGEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHS­RECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITER­VERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUND­FREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTS­ANSPRÜCHEN DIENT.
WERDEN IHRE PERSONEN­BEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKT­WERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONEN­BEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. MACHEN SIE VON IHREM WIDER­SPRUCHS­RECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKT­WERBE­ZWECKEN.
MÖCHTEN SIE VON IHREM WIDER­SPRUCHS­RECHT GEBRAUCH MACHEN, WENDEN SIE SICH AN DEN OBEN GENANNTEN VERANTWORTLICHEN.

7. Recht auf Beschwerde
Sollten Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichts­behörde einzureichen.

Ende der Datenschutzerklärung

Wichtiges:
Impressum
Datenschutzerklärung